Bestatter für Hamburg und UmlandWürdevoll Abschied nehmen

Bestatter

Vorträge zu den Themen Sterben und Tod

Das Fremde am Tod macht unsicher

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns mit den Themen Sterben, Tod und Umgang mit Angehörigen auseinanderzusetzen

Es gibt die verschiedensten Gründe, aus denen sich Menschen mit dem Thema Tod befassen wollen. Zu ihm gehören nämlich vor allem das Sterben selbst und das Leid und Hoffen von Angehörigen. Mit ihnen umzugehen, betrifft viele Menschen aus beruflichen Gründen. Für diese ist der Tod aber nicht weniger verunsichernd oder gar fremd als für Menschen, die mit ihm noch nie wirklich in Berührung gekommen sind.

Deshalb organisieren wir Besuche interessierter Gruppen in unseren Räumen, in denen wir Ihnen unseren Beruf vorstellen und Ihnen in Vorträgen einen Einblick in unsere Arbeit und den Umgang mit Hinterbliebenen unmittelbar nach Eintritt eines Todesfalls geben. Solche Vorträge halten wir beispielsweise für

  • die Mitarbeiter in einem Hospiz
  • das Personal in Seniorenwohnanlagen
  • Fachkräfte von Pflegestationen
  • Mitarbeiter von anderen Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten

Sie alle haben beruflich nicht nur häufig mit Sterbenden und dem Tod zu tun, sondern auch mit kranken Menschen, die sich auf den Tod vorbereiten oder ihn fürchten.

Aber sie haben auch mit den Angehörigen zu tun. Gerade mit diesen ist in einem Todesfall ein pietätvoller Umgang wichtig, ob sie nun in den letzten Stunden persönlich anwesend waren oder aber nach Eintritt des Todes über diesen informiert werden müssen. Dies ist für viele in den oben genannten Bereichen beschäftigte Menschen eine besondere Herausforderung. Sie kann so weit reichen, dass Angehörige oder nahe Personen innerlich stabilisiert werden müssen.

Hier bieten wir in unseren Vorträgen, in die unsere täglichen Erfahrungen mit den von einem kurz zuvor eingetretenen Todesfall unmittelbar Betroffenen einfließen, eine Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Das Thema Tod begegnet vielen jungen Menschen abstrakt im Religionsunterricht in der Schule oder auch als Konfirmanden im Unterricht und in der Kirche. Auch ihnen geben wir Gelegenheit, sich im Rahmen eines Vortrags dem Thema einmal von einer anderen Seite zu nähern. Sie können sich in unseren Räumen ein Bild von unseren Aufgaben machen, wir kommen aber auch gern in die Schulen oder in den Konfirmandenunterricht.

Wenn Sie selbst also als in einem entsprechenden Bereich Berufstätiger, als Helfer in einem Hospiz oder aber – für eine Gruppe von Interessierten - als Leiter einer entsprechenden Einrichtung, Lehrer an einer Schule und natürlich auch Pastor Interesse an den von uns angebotenen Vorträgen haben, setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung.