Tag & Nacht
für Sie erreichbar
040 891782

Anrufen

Email

Bahrenfelder Chaussee 105
22761 Hamburg
Fax: 040 893274
beratung@kuhlmann-bestattungen.de

Das Markenzeichen unseres Verbandes und unsere ISO-Zertifizierung bürgen für Qualität

Startbild Bestattungen Kuhlmann

Bestatter Hamburg

Wir unterstützen Sie - individuell und zuverlässig!

Mit dem Eintritt eines Todesfalls müssen die Hinterbliebenen, wenn der Verstorbene nicht bereits zu Lebzeiten im Wege der Vorsorge verbindliche Bestimmungen getroffen hat, verschiedenste Entscheidungen im Zusammenhang mit der Bestattung treffen.

Im Vordergrund steht dabei die Entscheidung für eine Bestattungsart. Früher war die im allgemeinen Sprachgebrauch als Beerdigung bezeichnete Erdbestattung die am häufigsten gewählte Art. Bei dieser erfolgt – in der Regel nach einer vorausgegangenen Trauerfeier – eine Beisetzung von Sarg oder Urne, womit gemeint ist, diese in die Erde des offenen Grabs herabzulassen. Dies geschieht meistens in Gegenwart der Trauergemeinde und im Falle einer religiösen Zeremonie im Beisein eines Geistlichen.

Ebenfalls schon seit langer Zeit sehr häufig und weiter zunehmend ist die Feuerbestattung, bei der der Leichnam des Verstorbenen verbrannt wird. 

  • Anschließend kann die Urne auf einem Friedhof in einem Grab oder einer Urnenkammer bestattet werden. Hier ist ein immer häufigerer Wunsch nach pflegefreien Grabanlagen erkennbar.
  • Zwischenzeitlich weit verbreitet ist nach der Einäscherung des Leichnams die Seebestattung, die erst seit einigen Jahrzehnten für jeden möglich ist. Bei ihr wird die Urne in dafür vorgesehenen Bereichen dem offenen Meer übergeben.
  • In der letzten Zeit sind daneben Baumbestattungen und Waldbestattungen sowie andere Naturbestattungen immer beliebter geworden, denn die Verbundenheit des Verstorbenen mit der Natur soll sich auch nach dem Tod widerspiegeln.

Dass aus Asche neues Leben in Form von wachsenden Bäumen entsteht, empfinden Angehörig als sinngebend.

Auch bei all diesen anderen Arten einer Bestattung können Sie eine Trauerfeier abhalten – entweder an einem Sarg, bevor der Verstorbene in diesem eingeäschert wird, oder auch anschließend an der Urne als so genannte Urnenfeier.

Die Möglichkeiten, durch eine individuelle Zeremonie dem Verstorbenen gerecht zu werden, werden immer vielfältiger

Neben weiteren, allerdings eher seltenen Bestattungsmöglichkeiten, entscheiden sich viele Menschen für die anonyme Bestattung. Hierbei wird die Urne oder der Sarg ohne Beisein der Angehörigen auf einem bestimmten Friedhofsfeld beigesetzt. Weder der genaue Platz noch der Zeitpunkt werden bekannt gegeben und es kann kein Grabmal errichtet werden.

Bestattungen in Hamburg - Otto Kuhlmann:
Tag & Nacht für Sie erreichbar unter 040 891782

 

Als Bestatter in Hamburg informieren wir Sie umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten und Abläufe und übernehmen die gesamte Planung einschließlich der für eine Trauerfeier.

 

 

 

 

 

 

Das Markenzeichen unseres Verbandes und unsere ISO-Zertifizierung bürgen für Qualität

 

©2014 - Otto Kuhlmann Bestattungswesen seit 1911 - Impressum - Sitemap

ator=`!=` &operand=`6` &then=`
`]]